Sie befinden sich hier: Startseite  » Altenpflege / Altenpflegehilfe » Perspektiven

Perspektiven

Mit Menschen arbeiten – abwechslungsreich und kreativ. Das moderne Berufsbild der Altenpflege bietet Ihnen alle Möglichkeiten. Im Team gestalten Sie gemeinsam mit dem alten Menschen dessen Lebensabschnitt. Zu Ihren Aufgaben gehören die Pflege, die Beratung und Anleitung alter Menschen und deren Angehöriger. Der Beruf garantiert Ihnen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit vielseitigen Aufstiegsmöglichkeiten und eröffnet Ihnen die Möglichkeit zur Selbstständigkeit.

Als staatlich anerkannter Altenpfleger können Sie in allen stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenhilfe oder im Krankenhaus arbeiten und eröffnen sich ein breites Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. Stationsleitung, Heimleitung, gerontopsychiatrische Fachkraft.

Als Pflegefachhelfer (Altenpflege) unterstützen Sie Pflegefachkräfte bei der qualifizierten Pflege alter Menschen in stationären, teilstationären und offenen Einrichtungen der Altenhilfe sowie in ihrer gewohnten Umgebung und in sonstigen Bereichen der Altenhilfe.

Tätigkeitsfelder

für Altenpfleger und Altenpflegehelfer

Weitere Perspektiven

für Altenpfleger

In Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule bieten die Berufsfachschulen für Altenpflege der bfz gGmbH interessierten Schülern den ausbildungsintegrierenden dualen Bachelor-Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften (B.Sc.) an. In insgesamt fünf Jahren erwerben Sie damit sowohl den Berufsabschluss als staatlich anerkannter/anerkannte Altenpfleger/-in als auch den akademischen Bachelor-Grad. Weitere Informationen finden Sie unter Hamburger Fern-Hochschule

Für Absolventen unserer Berufsfachschulen des Gesundheitswesens (mit Berufserfahrung) besteht nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung die Möglichkeit, auch ohne Abitur berufsbegleitend das Bachelor-Studium „Gesundheits- und Pflegemanagement“ aufzunehmen. Informationen zum Studium finden Sie unter  Gesundheits- und Pflegemanagement (PDF, 381 KB).

Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Ausbildung die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik belegen, haben Sie die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben.
Interessierte können sich dazu gerne informieren unter Erwerb der fachgebundenen Fachhochschulreife (PDF, 29 KB) oder sich – telefonisch oder per E-Mail – an Ihren Ansprechpartner an der Schule Ihrer Wahl wenden.

Weitere Perspektiven

für Pflegefachhelfer (Altenpflege)

Abschluss als staatlich geprüfter/geprüfte Pflegefachhelfer/-in

Der Abschluss als staatlich geprüfter/geprüfte Pflegefachhelfer/-in ermöglicht die Aufnahme in die Berufsfachschule für Altenpflege. Eine Verkürzung dieser Ausbildung um ein Jahr ist dann möglich.