Sie befinden sich hier: Startseite  » Ergotherapie

Der ganze Mensch im Mittelpunkt

Als Ergotherapeut helfen Sie Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit oder Sinneswahrnehmung sowie bei psychisch-funktionellen Einschränkungen. Die Ergotherapie ist eine ganzheitliche Therapieform, die auch präventiv wirkt – also bevor Schädigungen entstehen. Mit den Betroffenen trainieren Sie gezielt Alltagshandlungen, indem Sie handwerkliche, sportliche und gestalterische Techniken anwenden.

Schulgeldfrei!

Schulgeldfreiheit

Seit Februar 2019 sind unsere Berufsfachschulen für Ergotherapie schulgeldfrei. Das Kultusministerium übernimmt mit der Zahlung des Gesundheitsbonus den überwiegenden Teil des Schulgeldes.

Eine monatliche Verwaltungspauschale wird dennoch fällig.

Breites Spektrum

Als Ergotherapeut oder Ergotherapeutin arbeiten Sie zum Beispiel mit entwicklungsverzögerten Kindern, mit Rheuma-Patienten oder mit an Alzheimer erkrankten Personen. Ihre Einsatzorte sind vielfältig: Nach Ihrer Ausbildung zum Ergotherapeuten können Sie unter anderem in Krankenhäusern, Schulen, Altenheimen, Pflegeheimen, Behindertenwerkstätten und Sozialstationen arbeiten, in einer ET-Praxis oder einem ambulanten Reha-Zentrum.

Schon in Ihrer Ausbildung lernen Sie ein breites Spektrum an Fähigkeiten: medizinische Grundlagen, biologische und physiologische Abläufe beim Menschen, arbeitsmedizinische und sozialwissenschaftliche Fachinhalte sowie handwerkliche und gestalterische Techniken.

Ihr Abschluss

Ergotherapeutin (staatlich anerkannt)
Ergotherapeut (staatlich anerkannt)

Unsere Schulstandorte

An unseren Berufsfachschulen für Ergotherapie haben Sie die Möglichkeit, ein ausbildungs- und berufsbegleitendes Studium  „Bachelor of Science" in Kooperation mit der ZUYD Hochschule in Heerlen zu absolvieren. Das Grundstudium findet weitgehend in unserem Schul- und Studienzentrum in Augsburg statt.

Weitere Möglichkeiten für ein berufsbegleitendes Studium finden Sie auf der Seite  Perspektiven.