Sie befinden sich hier: Startseite  » Kunststofftechnik » Perspektiven

Perspektiven

Tätigkeitsfelder

Vielseitig und ausbaubar. Als Techniker für Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie übernehmen Sie Aufgaben der mittleren Führungsebene in Betrieben der Kunststoff verarbeitenden Industrie und in Betrieben, die Kunststoff verarbeitende Maschinen herstellen oder sich mit dem Recycling von Kunststoffen befassen.

Dabei sind Sie zumeist als Fertigungsleiter, Fertigungsüberwacher, Planer, Konstrukteur, Leiter der Arbeitsvorbereitung und der Qualitätskontrolle tätig oder optimieren die Produktionsprozesse in der Kunststoffverarbeitung.

Weitere Perspektiven

Fachgebundene Fachhochschulreife

Seit dem Wintersemester 2009/2010 wurde der allgemeine Hochschulzugang für Absolventen einer Fachschule eröffnet, sofern ein Beratungsgespräch an der Hochschule absolviert wurde (Hochschulzugangsberechtigung). Im Zuge der Ausbildung kann durch erfolgreiches Ablegen einer Ergänzungsprüfung die fachgebundene Fachhochschulreife erworben werden. Informieren Sie sich dazu gerne über den Flyer zur  fachgebundene Fachhochschulreife  Erwerb der fachgebunden Fachhochschulreife (pdf 27,9 KB) oder wenden Sie sich – telefonisch oder per E-Mail – an Ihren Ansprechpartner an der Schule Ihrer Wahl.

Technische(r) Betriebswirt(in) IHK

Sie erwerben das Know-how, das für die Schnittstelle zwischen Technologie und Unternehmensführung erforderlich ist, verbinden technisches Wissen mit betriebswirtschaftlichen Anforderungen und können so fundierte Entscheidungen treffen (zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung werden an den bbw-Standorten Roth und Ansbach Vorbereitungslehrgänge angeboten).

Techniker- und Meisterausbildung

Vorbereitung auf diese Ausbildung: vor Beginn der Technikerausbildung findet ein Kurs zur Vorbereitung auf die Ausbildung mit den Schwerpunkten Mathematik, Deutsch und Englisch statt – dieser ist auch für die Bewerber einer Meisterausbildung geeignet.

Fach- oder Werkstattlehrer/-in

Mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihr erworbenes Fachwissen als Fach- oder Werkstattlehrer/-in weiterzugeben.

Berufsbegleitendes Studium

Unsere Fachschulabsolventen können ohne gesondertes Zulassungsverfahren den Zugang in das jeweils vierte Fachsemester der beiden Bachelorstudiengänge „Angewandte Kunststofftechnik (AKT)“ und „Strategisches Management (SMA)“ am „kunststoffcampus bayern“ in Weißenburg erhalten. Durch die Anrechnung der Inhalte aus der Technikerausbildung kann sich das berufsbegleitende Studium in beiden Studiengängen um bis zu drei Semester verkürzen. Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben Sie den akademischen Titel „Bachelor of Engineering“ (AKT) bzw. „Bachelor of Arts“ (SMA).Kunststoffcampus bayern.